Wenig Sex, viel Gefühl: Eisenbergerin malt Aufklärungsbuch für Jungen

Eisenberg.  Nicole Schäufler aus Eisenberg hat schon ein Aufklärungsbuch für Mädchen geschrieben, das nun sogar in China auf den Markt kommt. Mit dem Buch für Jungen setzt sie aufs gleiche Erfolgsrezept.

Autorin Nicole Schäufler aus Eisenberg mit einem ihrer Bilder aus ihrem Buch „Vom Jungen zum Mann“.

Autorin Nicole Schäufler aus Eisenberg mit einem ihrer Bilder aus ihrem Buch „Vom Jungen zum Mann“.

Foto: Tino Zippel

Ein Junge, der den Schmusekater in sich weckt. Mit Bildern wie diesem will die Eisenberger Autorin Nicole Schäufler Gefühle wie die Erektion kindgerecht erklären. Sie hat das Aufklärungsbuch „Vom Jungen zum Mann“ geschrieben und selbst illustriert – ein etwas anderes Aufklärungsbuch, das sich mehr der Gefühlsebene und weniger der Anatomie widmet. Mit diesem Rezept feierte sie schon für Mädchen einen großen Erfolg. Ihr vor fünf Jahren erschienenes Buch ist inzwischen sogar ins Chinesische übersetzt worden.

„Die stete Nachfrage nach dem Aufklärungsbuch für Mädchen zeigt, dass ein Bedarf für das Thema vorhanden ist“, sagt Nicole Schäufler. Vor einigen Jahren stand sie selbst vor der Aufgabe, ihrer Tochter die Veränderungen an deren Körper zu erklären. Die Mutter wollte der Schule zuvorkommen, doch bemerkte die Schwierigkeiten. Sprache allein habe ihr nicht genügt, um die Prozesse zu vermitteln. „Viele Begriffe sind negativ besetzt“, sagt sie und nennt das Beispiel Schamhaar, in dem das Wort schämen stecke. Die Eisenbergerin sucht positive Begriffe, übersetzte ihre Gefühle in Bilder und veröffentlichte die kurzen Episoden als Buch im Verlag Edition Riedenburg aus Salzburg.

Chinesische Variante ist gerade erschienen

Jenes gehört inzwischen zu den Dauerbrennern. Ein Partnerverlag griff die Idee auf, übersetzte das Buch ins Chinesische, um es im asiatischen Land auf den Markt zu bringen. „Wir sehen das als Türöffnerprojekt“, sagt Nicole Schäufler. Ihre Zeichnungen seien im europäischen Kulturkreis verankert. Sie ist gespannt, ob auch das chinesische Publikum ein solches Buch annehmen wird. Ein anderer Verlag habe inzwischen die Rechte für Italien, Spanien und Frankreich erworben. Hier stehen aber die Übersetzungen noch aus, wie die Autorin berichtet.

Mehrfach sei an sie der Wunsch herangetragen worden, auch für Jungen ein solches Aufklärungsbuch zu gestalten. Nicht zuletzt fühlte sie sich durch Mitarbeiterinnen der Schwangerenberatungsstelle ermuntert, weil es für Jungs im Gegensatz zu Mädchen nur wenig Material für den Aufklärungsunterricht gebe. „Ich hatte mehr Respekt vor der Aufgabe“, gesteht Nicole Schäufler. Aber sie habe sich an die Vorlage des Mädchenbuches gehalten. Anders als damals malte sie nicht zuerst, sondern widmete sich zunächst den Texten. Die passenden Illustrationen folgten. „Die meisten Eltern verwenden Aufklärungsbücher, die sich dem Thema aus medizinischer Sicht nähern. Auch für die Jungen kümmere ich mich mehr um die Gefühlsebene“, sagt Nicole Schäufler. Ein Quell der Inspiration sei ihr Sohn gewesen, der freilich mit fünf Jahren noch weit vor der Pubertät stehe.

24 kurze Geschichten in 24 Bildern

Nach einem dreiviertel Jahr Arbeit hält sie das Produkt in den Händen, übersetzt in 24 Bildern die Veränderungen in positive Begriffe. Von Entdeckern, Zauberern oder Geheimagenten ist die Rede. Zum Beispiel erklärt sie den Stimmbruch mit der Metapher des Donnergottes. „Die Aufklärung ist für die Eltern eine Herausforderung. Für viele Phänomene der Pubertät gibt es aber kulturhistorische Anknüpfungspunkte: Solche Geschichten habe ich herausgesucht“, sagt Nicole Schäufler. Sie sei überzeugt, dass es kurze Geschichten den Kindern leichter machten, die Prozesse in ihrem Körper zu verstehen. Sie wendet sich an Jungen ab zehn Jahren. „Das Buch eignet sich auch zum Alleinlesen. Sex spielt keine große Rolle, sondern es geht vor allem um den eigenen Körper“, sagt Nicole Schäufler.

Mit dem neuen Buch ist ihr Schaffensdrang nicht erschöpft. Als Autorin arbeitet sie zwar nur im Nebenberuf. „Ich habe 20 Ideen parallel im Kopf. Mir fehlt die Zeit, sie abzuarbeiten“, berichtet die Eisenbergerin. Manche Ideen verfolgt sie nicht weiter, andere reifen – nur die besten vollendet sie. Allein aufs Bücherschreiben will sie nicht setzen: „Es ist ein zu schwankender Markt. Das wäre mir zu unsicher.“

Nicole Schäufler: Vom Jungen zum Mann, Edition Riedenburg, 19,90 Euro

„Vom Mädchen zur Frau“: Eisenbergerin zeichnet Aufklärungsbuch für Mädchen