Wochenende in Saalfeld-Rudolstadt: Gartenvergnügen, Gospel und Geschichten

Saalfeld/Rudolstadt  Veranstaltungen am Wochenende: Der Mai verabschiedet sich mit einem Wahlsonntag – davor und danach kann man jede Menge Kultur erleben.

Ein idyllischer Ort ist im Alltag der Reiterhof in Fröbitz, einem Ortsteil von Bad Blankenburg. Am Wochenende werden hier wieder viele Gäste zum Hoffest erwartet.

Ein idyllischer Ort ist im Alltag der Reiterhof in Fröbitz, einem Ortsteil von Bad Blankenburg. Am Wochenende werden hier wieder viele Gäste zum Hoffest erwartet.

Foto: Norbert Kleinteich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ganz im Zeichen des Tages der offenen Gärten steht das letzte Wochenende im Mai. Gleich ein ganzes Gartenfestival gibt es im wunderschönen Freigelände von Schloss Kochberg. Hier warten am Sonnabend von 12 bis 18 Uhr neben Besichtigungen Führungen, Lesung, Konzert und Theater.

Offene Gärten gibt es aber auch im Städtedreieck und in Engerda. Genaueres erfährt man in den Eingangsgärten der Familie Körting (Saalfeld-Remschütz), dem Schillerhaus (Rudolstadt), im Garten Pfotenhauer in der Bähringstraße Bad Blankenburg und bei Scheller-Penser in Engerda.

Wie immer gibt es der Möglichkeiten zum Vergnügen am Wochenende noch einige mehr. Hier unser Überblick:

Saalfeld

Sinfoniekonzert zu Schönheit und Tragödie

Zum 150. Todestag von Hector Berlioz gibt es Freitag und Sonnabend, jeweils ab 19.30 Uhr, im 8. Sinfoniekonzert unter dem Motto „Schönheit und Tragödie“ Werke von Berlioz, Duparc und Dvorák.

Angeblich konnte Hector Berlioz kein Instrument spielen, nur ein wenig Querflöte und ein paar Akkorde auf der Gitarre. Trotzdem ist sein Beitrag zur französischen Musikgeschichte enorm. Mit seiner „Symphonie fantastique“ wurde er zum Begründer einer neuen Programmmusik, mit seiner „Instrumentationslehre“ schuf er ein Standardwerk für nachfolgende Komponistengenerationen. Henri Duparc gehörte neben seinem Lehrer César Franck zu den Initiatoren der 1871 gegründeten „Société Nationale de Musique“ zur Förderung zeitgenössischer französischer Musik. Dvorák studierte indianische Melodien und ließ amerikanische Folklore in die Sinfonie einfließen, jedoch ist sie ebenso vom typisch böhmischen Kolorit und einem immer wieder ertönenden Sehnsuchtsthema geprägt.

Rudolstadt

Vorführungen mit der neuen Kammerzofe

Am Samstag und Sonntag lädt der Theater-Spiel-Laden ab 15 Uhr zu Erlebnisführungen mit einer Kammerzofe in die fürstlichen Gemächer des Residenzschlosses Heidecksburg ein.

Erstmals wird die reizvolle Rolle von Kassandra von den Steinen gespielt, die über ein Leben voller Lust und Frust am Fürstenhof berichtet. Die junge Kammerzofe verführt die Besucher in die glamouröse Welt der Monarchen vergangener Jahrhunderte und enthüllt so manches streng gehütete Geheimnis.

Villenspaziergang mit dem Schwerpunkt Gärten

Am Samstag lädt Astrid von Killisch-Horn um 14 Uhr zum Villenspaziergang ein. Treffpunkt ist diesmal am Haus August-Bebel-Straße 4.

Am Vortag zum Tag der offenen Gärten steht der Villenspaziergang unter dem Schwerpunkt Gärten. Die Mehrzahl der Villenbesitzer waren ausgesprochene Gartenliebhaber, oftmals begannen sie mit einem Berggarten, den sie so schätzten, dass sie auf ihrem Berg auch ihre Villa bauten.

Vogelkundliche Wanderung im Hainwald

Wer mehr über die Vogelwelt, insbesondere die Spechte und ihre Nachmieter erfahren möchte, ist eingeladen am Samstag um 7.30 Uhr zur vogelkundlichen Wanderung mit Ralf Hiller in den Hainwald von Rudolstadt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Heidecksburg.

Drum and Bass in den Saalgärten

Ein Club, ein DJ, eine feiernde Meute und die Kamera, die alles festhält. Das Besondere: der DJ steht mitten in der tanzwütigen Menge. Die Idee des „Boilerrooms“ wird am Freitag ab 22 Uhr in die Saalgärten geholt. Hierfür gibt es Unterstützung von Kyrill, der schnell wie der Wind die Tracks raushaut, und Hasky, der Erfurt seine Heimat nennt und immer für einen wilden Abend zu haben ist. Nicht zu vergessen: die Lokalhelden der Circus of Pressure Crew, Lion C und Farmer John.

Lesung mit Geschichten aus Thüringer Dörfern

Seit einiger Zeit erregt ein ebenso interessantes wie ästhetisch ansprechendes Projekt in Thüringen Aufsehen: Die Filmemacherin Yvonne Andrä und der Schriftsteller Stefan Petermann haben die großen Thüringer Städte entlang der Perlenkette von Gera bis Eisenach verlassen und haben sich ein Jahr lang in den kleinsten selbstverwalteten Thüringer Orten umgesehen. Sie haben dort Geschichten gesammelt und Bilder, die Geschichten erzählen; sie haben die Menschen nach ihren Erfahrungen mit Gemeinschaft, Politik, Umwelt und Landflucht, nach Religion, Kultur und Tradition gefragt.

Die Lesung beginnt am Sonntag um 17 Uhr im Lichthof des Schillerhauses.

Neusitz

Zweites Schultreffen und 50 Jahre Blasmusik

Im Festzelt auf dem Sportplatz wird zum zweiten Schultreffen eingeladen. Gleichzeitig feiert der Ort „50 Jahre Blasmusik in Neusitz und Umgebung“.

Das Programm: Freitag, 18 Uhr, Abend der Vereine der Region; Samstag, 13 Uhr, Tag der offenen Tür an der Regelschule Neusitz, 15 Uhr, Eröffnung Schultreffen im Festzelt, 20 Uhr, Tanzveranstaltung; Sonntag, 10 Uhr, Festgottesdienst, 11 Uhr, Frühschoppen mit den Rödelwitzer Musikanten, 13 Uhr, Großes Blasmusikfest .

Könitz

Kabarett im Bergbau- und Heimatmuseum

Die Zeit rennt und alle rennen mit. Es ist höchste Zeit, sich dem Burnout zu stellen. Wenn man doch dafür Zeit hätte! Stattdessen optimiert man sein Leben, um schneller in Stress zu geraten. Entschleunigung oder Beschleunigung? Jagd oder Yoga? „Keine Zeit für Burnout“ – ein politisches Kabarettprogramm von und mit Carsten Heyn und Markus Tanger vom Kabarett „Die Nörgelsäcke“ Gößnitz.

Die Vorstellung beginnt am Freitag um 19 Uhr im Bergbau- und Heimatmuseum des Unterwellenborner Ortsteils.

Fröbitz

Reiterhof lädt wieder zum Kinder- und Hoffest ein

Morgen ab 14 Uhr wird im Reiterhof Fröbitz zum Kinder- und Hoffest eingeladen. Es gibt Hüpfburg, Schminken, Basteln und Reiten sowie ein Showprogramm mit Pferden. Kinder des Reitvereins und die Voltigiergruppe Oberpörlitz treten auf. Mit von der Partie ist die Landesmeisterin im Westernreiten, Melanie Roch, mit ihrem Paint Horse Dancing Boys Joy. (nk)

Preilipp

Der Heimatverein bittet zum Brunnenfest

Zum 17. Brunnenfest am morgigen Sonnabend, 25. Mai, lädt der Heimatverein Preilipp wieder herzlich auf den Festplatz zwischen Ober- und Unterpreilipp ein. Ab 19 Uhr sorgt die High Life Disco Rudolstadt mit Sommerhits der 80er, 90er und aktuellen Charts für Stimmung und Gaudi im Festzelt. Der Eintritt frei.

Marktgölitz

Gospelkonzert mit dem Chor „Voices of Life“

Die Kirchgemeinde Marktgölitz lädt in ihre über viele Jahre aufwendig restaurierte Kirche zu einem Gospelkonzert ein.

Der Gospelchor „Voices of Life“ aus Saalfeld bringt Musik zu Gehör, die von der Kraft des Lebens und des Glaubens erzählt. Das Konzert findet am Freitag um 19 Uhr statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.