Hanno Müller über Wohnungsnot und Vorschläge dagegen.

Ältere wohnen weiter in für sie inzwischen zu großen Wohnungen, weil die Miete dank Bestandsmietvertrag günstig ist und kein Anreiz zum Umziehen besteht. Familien drängen sich in für sie zu kleinen Wohnungen, weil sie größere nicht finden oder schlichtweg nicht bezahlen können. Das gibt es. Einer Studie zufolge leben rund sechs Prozent der Haushalte in Großstädten zu beengt, ebenfalls sechs Prozent logieren in zu großen Wohnungen, bei den über 70-Jährigen sind es noch mehr. Nach praktikablen Lösungen zu suchen, ist also gut und kann ein Beitrag gegen die Wohnungsknappheit sein.