Erfurt. Für Geschäftsführer Hack sei klar, dass es entsprechend honoriert werden sollte, wenn jemand großen Erfolg im Unternehmen hat. Unterdessen gibt es viele Verquickungen zwischen Haupt- und Ehrenämtern bei der Awo.

Es hat schon einen Anflug von Humor, wenn Ulf Grießmann, Landesgeschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Thüringen, die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Awo Thüringen vor wenigen Tagen in einer E-Mail wissen lässt, dass es an den Aufsichtsgremien der Awo-Tochter AJS sei, auf die von dieser Zeitung publik gemachten Vorwürfe gegen die AJS-Geschäftsführung einzugehen. Denn die Distanz, die Grießmann hier herzustellen versucht, die gibt es nicht: