Erfurt. Das Thüringer Finanzministerium geht nicht davon aus, dass die verlängerten Fristen bei der Grundsteuer zu Verzögerungen führen.

Trotz der verlängerten Abgabefrist für die Erklärungen zur neuen Grundsteuer um drei Monate sollen Thüringer nicht länger auf ihre mögliche Erstattung von der Einkommensteuererklärung warten, teilte das Thüringer Finanzministerium auf Anfrage unserer Zeitung mit. Florian Köbler, der Chef der Deutschen Steuergewerkschaft, hatte jüngst gesagt, die Finanzverwaltung stehe kurz vor dem Kollaps. Die Gründe dafür seien zwar vielfältig, Hauptgrund sei aber der Bearbeitungsstau bei den Erklärungen zur Grundsteuer.