Erfurt. Thüringer Politiker mahnen nach einem Jahr Ukraine-Krieg Verhandlungen an.

Ein Jahr nach Beginn des russischen Großangriffs auf die Ukraine hat Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) eine diplomatische Lösung angemahnt. „Ein erster Schritt sollte eine Kampfpause sein, der ein Waffenstillstand folgen müsste“, sagte er. Die UN und Brasilien könnten vermitteln.