Erfurt. Die Kultusministerkonferenz soll kommende Woche einheitliche Regeln für die Reifeprüfungen beschließen. Es ist ein Kompromisspaket.

Nach dem Willen von Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) soll es in Zukunft keine Rolle mehr spielen, in welchem Bundesland Schüler ihr Abitur ablegen: Die Kultusministerkonferenz (KMK) wolle am 16. März einheitliche Regeln für die Reifeprüfungen beschließen, kündigte Holter am Dienstag an.