Erfurt. Nach drei Jahren Corona-Pandemie kehrt langsam auch in Thüringen die Normalität zurück. Damit beginnt auch die Aufarbeitung umstrittener Corona-Entscheidungen.

Drei Jahre nach Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Situation um akute Coronainfektionen entspannt. Wie die Uniklinik Jena (UKJ) mitteilte, kämen kaum noch Patienten wegen Covid-19 ins Klinikum, sondern mit Corona als Begleitinfektion. „Wenn man bedenkt, dass Covid-19 immer noch ein sehr neues Krankheitsbild ist, haben wir sehr schnell Behandlungs- und Managementstrategien einschließlich des Einsatzes neuer Medikamente und Therapiemöglichkeiten entwickelt. Nicht zuletzt durch die Impfung wurden viele schwere Verläufe verhindert“, sagte Michael Bauer, Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.