Erfurt. Die Thüringer CDU-Fraktion kritisiert, dass der aufgeblähte Beamtenapparat in Leitungsbereichen Millionen kostet.

Durch die unrechtmäßige Besetzung von Spitzenpositionen im Landesdienst sind aus Sicht der Landtagsopposition Steuergelder in Millionenhöhe verschwendet worden. „Der Anteil von Personal in Leitungsbereichen liegt im Bundesschnitt bei 2,5 Prozent. Hier in unserem Freistaat sind es dank der Ramelow-Regierung 4,2 Prozent. Fast 1000 Stellen mehr als im Bundesschnitt, fast 53 Millionen Euro mehr an Kosten“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, Andreas Bühl, bei einer Sondersitzung des Landtags zur rot-rot-grünen Einstellungspraxis.