Kabinett beruft Beauftragte für Gleichstellung

Erfurt.  Die bisherige Bildungsstaatssekretärin Gabi Ohler (Linke) soll heute zur Beauftragte für die Gleichstellung von Frau und Mann in Thüringen berufen werden.

Die bisherige Bildungsstaatssekretärin Gabi Ohler (Linke) soll am Dienstag offiziell zur neuen Thüringer Gleichstellungsbeauftragten berufen werden.

Die bisherige Bildungsstaatssekretärin Gabi Ohler (Linke) soll am Dienstag offiziell zur neuen Thüringer Gleichstellungsbeauftragten berufen werden.

Foto: Peter Michaelis / TLZ

Das Landeskabinett will an diesem Dienstag die vormalige Bildungsstaatssekretärin Gabi Ohler (57, Foto) offiziell zur neuen Thüringer Gleichstellungsbeauftragten berufen. Die Linke wird gleichzeitig zur Ministerialrätin in der Besoldungsgruppe B3 ernannt. Das entspricht einem monatlichen Grundgehalt von rund 8300 Euro.

Die Personalie hatten Linke, SPD und Grüne schon während ihrer Koalitionsverhandlungen im Februar verabredet. Trotzdem wurde Ohler Anfang März mit der Bildung der neuen rot-rot-grünen Minderheitsregierung als politische Beamtin in den einstweiligen Ruhestand versetzt und erwarb damit umfangreiche Ruhegehaltsansprüche. Als 2013 die damalige Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) ihren damaligen Staatssekretär Peter Zimmermann (parteilos) trotz anstehender Anschlussbeschäftigung in den einstweiligen Ruhestand versetzte, hatte dies noch zu massiver Kritik der linken Opposition und Untreue-Ermittlungen geführt.

Die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten war bereits im März frei gewesen. Die Amtszeit von Ohlers Vorgängerin Katrin Christ-Eisenwinder endete nach Auskunft des zuständigen Sozialministeriums im Herbst 2019.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.