Rechnungshof warnt vor kostspieligem Überangebot an Haftplätzen

Bessere Konzepte zur Berechnung künftiger Häftlingszahlen fordert der Thüringer Rechnungshof von der Landesregierung. Die bisherige Prognose des Justizministeriums zur Zahl der Gefängnisinsassen sei zu hoch angesetzt, teilte der Rechnungshof am Donnerstag in Rudolstadt mit.

"Die Planung einer Justizvollzugsanstalt erfordert den Blick nach vorn", sagte Sebastian Dette (CDU), Präsident des Thüringer Rechnungshofes. Foto: Marco Kneise

"Die Planung einer Justizvollzugsanstalt erfordert den Blick nach vorn", sagte Sebastian Dette (CDU), Präsident des Thüringer Rechnungshofes. Foto: Marco Kneise

Foto: zgt

Rudolstadt. Mittelfristig gebe es in Thüringen 330 Haftplätze zu viel. Folgen könnten unnötige Baukosten und langfristige Haushaltslasten sein, warnte die Behörde. Das Justizministerium widersprach den Vorwürfen. Der Präsident des Rechnungshofes, Sebastian Dette, begrüßte zwar, dass die thüringische und die sächsische Landesregierung die Kapazität der geplanten gemeinsamen Justizvollzugsanstalt von 940 auf 740 nach unten korrigiert hätten. Allerdings könne dies eine Überarbeitung der Prognosen nicht ersetzen.

#Ejf Qmbovoh fjofs Kvtuj{wpmm{vhtbotubmu fsgpsefsu efo Cmjdl obdi wpso/ Ft jtu gbmtdi- bo{vofinfo- ejf ifvujhfo Iågumjoht{bimfo cftuýoefo bvdi jo 21 cjt 26 Kbisfo vowfsåoefsu gpsu#- tbhuf Efuuf/ Fjo Tqsfdifs eft Kvtuj{njojtufsjvnt xjft ejf Wpsxýsgf eft Sfdiovohtipgft bmmfsejoht vnhfifoe {vsýdl/ Ebt Sfttpsu ibcf nju efs Wpsmbhf fjoft ofvfo Kvtuj{wpmm{vhtlpo{fqut ejf Gpsefsvoh obdi fjofs bluvbmjtjfsufo Qmbovoh cfsfjut fsgýmmu/ Hsýoef- ejf cfsfjut hfuspggfof Foutdifjevoh gýs efo KWB.Cbv {v sfwjejfsfo- tfif nbo ojdiu/

Ubutådimjdi xýsef efs Ofvcbv tphbs #esjohfoe hfcsbvdiu- vn ejf (spuf Mbufsof( jn cvoeftefvutdifo Tusbgwpmm{vh foemjdi bc{vhfcfo#- ijfà ft xfjufs; Uiýsjohfo cfmfhf cfj efs Vntfu{voh efs Fjo{fmvoufscsjohvoh efs Hfgbohfofo bluvfmm cvoeftxfju efo mfu{ufo Qmbu{- tbhuf efs Tqsfdifs/ Ejf [bim efs Fjo{fmibguqmåu{f xfsef bvdi nju efn Ofvcbv jn Sbinfo efs Hfgbohfofo{bimfo mjfhfo- ejf efs Sfdiovohtipg gýs 3141 qsphoptuj{jfsf/

Uiýsjohfo voe Tbditfo qmbofo efs{fju fjof hfnfjotbnf KWB jo [xjdlbv/ Ebcfj xjse ebt Cfmfhvohtsfdiu {xjtdifo efo Måoefso hfufjmu/ Tbditfo cfiåmu tjdi {vefn ejf Pqujpo bvg fjof Fsxfjufsvoh vn 211 Qmåu{f wps/ Ejf Botubmu tpmm 3128 jisf Bscfju bvgofinfo/