Glosse

Wir müssen unser Geld zur Seite bringen

Herr Bärsch erklärt, welche Anlagestrategie jetzt die beste ist.

Thomas Bärsch

Thomas Bärsch

Foto: Sascha Fromm / TA

Ungeachtet aller Unwägbarkeiten dieser verrückten Zeit begehen wir jedes Jahr am letzten Arbeitstag im Oktober den Weltspartag. Das ist jener Tag, an dem vor allem Kinder dazu animiert werden sollen, ihr Geld zur Sparkasse oder Bank zu bringen, falls sie es nicht schon für Spiele, Schnaps oder Zigaretten ausgegeben haben. Viele Erwachsene fragen sich an diesem Tag, ob sie ihr Geld überhaupt noch sicher anlegen können. Durchaus lohnenswert könnte es sein, in Grünanlagen zu investieren, denn der Klimawandel verspricht für die nächsten Jahrhunderte ungebremstes Wachstum. Riskant wäre es dagegen, alles Geld in Heizungsanlagen zu stecken. Auch die Investition in Kläranlagen könnte sich als Flop erweisen. Immer weniger drängende Fragen unserer Zeit werden heute wirklich geklärt.

(Zum Blog „Herr Bärsch erklärt“)