Altenburger Land erfolgreich beim Thüringentag in Sömmerda

Sömmerda/Schmölln  Von Kinderburg in Posterstein bis Kohlebahn Meuselwitz: Region und seine Sehenswürdigkeiten sind bekannt

Sandra Adam (Tourismusinformation) und Stefan Müller (Kohlebahn Meuselwitz) empfangen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Mitte) am Stand beim Thüringentag.

Sandra Adam (Tourismusinformation) und Stefan Müller (Kohlebahn Meuselwitz) empfangen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Mitte) am Stand beim Thüringentag.

Foto: Tourismusinformation

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim Thüringentag vor Kurzem in Sömmerda war das Altenburger Land mit der Tourismusinformation vertreten. In vielen Gesprächen mit den Besuchern zeigt sich immer wieder, wie bekannt die Region mit ihren Sehenswürdigkeiten bereits ist. Großes Interesse galt vor allem dem Residenzschloss Altenburg mit dem dazugehörigen Schloss- und Spielkartenmuseum, der Kinderburg Burg Posterstein, den Rad- und Wanderwegen, den Bademöglichkeiten, dem Kinderferienprogramm sowie der Kohlebahn in Meuselwitz. Nachgefragt wurden auch Übernachtungsmöglichkeiten in der Skatstadt und dem Landkreis. In Form des Ausflugs- und Urlaubsplaners konnte das Angebot den Interessierten in komprimierter Form mitgegeben werden.

„Wir sind überrascht, wie bekannt das Altenburger Land bei den Messestandbesuchern in Sömmerda war. Viele Besucher waren bereits in der Region und waren begeistert von der Vielfalt an Kultur und Natur, den Spiel- und Genussmöglichkeiten“, so Mitarbeiterin Sandra Adam.

Angesprochen wurden die Mitarbeiter auch wegen der vielfältigen Produkte, die in Altenburg und Umgebung produziert werden. Altenburger Ziegenkäse, Altenburger Bier, Senf und Liköre aus Altenburg waren immer wieder ein Thema. Für reichlich Gesprächsstoff in der Beratung sorgten die berühmten Skatkarten, die interessierten Besuchern mitgegeben wurden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.