Altenburg. Gundula Werner aus dem Altenburger Land sagt, was nötig ist, um die geplante Krankenhausreform überhaupt umsetzen zu können.

Die Geschäftsführerin des Klinikums Altenburger Land, Gundula Werner, wurde einstimmig in ihrem Amt als Vizepräsidentin der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) bestätigt. Vor wenigen Tagen fanden anlässlich der Mitgliederversammlung in Berlin Vorstandswahlen statt. Sowohl Präsident Ingo Morell als auch die beiden Vizepräsidenten, Gundula Werner und Thomas Lemke, wurden einstimmig im Amt bestätigt und können nun ihre zweite Amtszeit fortsetzen. Diese beginnt am 1. Januar 2024 und dauert drei Jahre.