Großbrand auf Gelände einer Milchviehanlage – Anwohner sollen Fenster schließen

Schmölln  In der Nacht zu Samstag hat die Feuerwehr im Altenburger Land gegen die Flammen gekämpft. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Gegen 6 Uhr morgens hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht.

Gegen 6 Uhr morgens hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht.

Foto: Katja Grieser

Nach dem Brand eines Heu- und Strohlagers in Trebula bei Schmölln hat die Feuerwehr den Anwohnern geraten, Fenster und Türen zunächst besser geschlossen zu halten – aufgrund der starken Rauchentwicklung.

Das Feuer war in der Nacht zu Samstag auf dem Gelände einer Milchviehanlage ausgebrochen.

Die Feuerwehr rückte aus und hatte den Großbrand bis 6 Uhr unter Kontrolle gebracht. Vormittags waren die Einsatzkräfte noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Das Gebäude selbst fiel den Flammen ersten Erkenntnissen zufolge nicht zum Opfer. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt, auch die Brandursache ist unklar. Die Ermittlungen dazu laufen.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

Polizei greift in Themar durch – Rechtsrockexperten analysieren Songs

Großaufgebot der Feuerwehr sichert in Neustadt Landung von Rettungshubschrauber

Mann fährt auf B4 in Baustelle und flüchtet - Polizei findet entscheidendes Detail am Unfallort

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.