Hospizdienst für Kinder und Jugendliche in Altenburg im Aufbau

Altenburg  Malteser benötigen Spenden und vor allem ehrenamtliche Sterbebegleiter. Schulung ist ab Februar 2020 geplant

Nadine Körner (links) und Josepha Schmid vom Ambulanten Hospizdienst der Malteser zeigen Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann (CDU) Kinderbücher, die die Themen Tod und Sterben behandeln.  

Nadine Körner (links) und Josepha Schmid vom Ambulanten Hospizdienst der Malteser zeigen Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann (CDU) Kinderbücher, die die Themen Tod und Sterben behandeln.  

Foto: Christian Bettels

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist kaum bekannt, dass die Malteser in Altenburg einen Ambulanten Hospizdienst betreiben. Dessen Angebot soll noch erweitert werden, um künftig auch Kindern und ­Jugendlichen professionellen Beistand gewähren zu können. Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann (CDU) stattete den Maltesern jetzt einen Besuch ab, um sich über das Vor­haben zu informieren.

Nadine Körner koordiniert den Ambulanten Hospizdienst in der Altenburger Dienststelle der Malteser, die sich in der Mittelstraße befindet. „Die meisten Menschen wollen Zuhause in ihrer gewohnten Umgebung sterben“, so Nadine Körner. „Wir gehen zu den Sterbenden und begleiten sie auf ihrem ­letzten Weg“. In jüngster Zeit, so berichtet sie, gebe es vermehrt Anfragen, die Kinder und Jugendliche betreffen. Wobei es nicht nur lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche sind, die Beistand benötigen, sondern auch trauernde Altersgenossen. Um dieser Nachfrage gerecht werden zu können, soll ein Ambulanter Hospizdienst für Kinder und Jugendliche aufgebaut werden. Dafür werden zum einen Spenden benötigt, zum anderen ehrenamtliche Sterbebegleiter gesucht. Für deren Schulung ist ein spezieller Kurs ab Februar 2020 geplant.

Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann begrüßt den Aufbau des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes für Altenburg und Ostthüringen. Bei seinem Besuch in der Dienststelle der Malteser erklärte er sich spontan bereit, die Schirmherrschaft für ein Benefizkonzert zu übernehmen. Das Konzert, bei dem der Chor „Colours of Soul“ in der Aula der Volkshochschule in Altenburg auftreten wird, findet am Samstag, 23. November, 19 Uhr statt. Wer für den Aufbau des ­Ambulanten Hospizdienstes für Kinder- und Jugendliche spenden möchte oder sich vorstellen kann, als ehrenamtlicher Sterbebegleiter zu arbeiten, kann sich telefonisch an die Koordinatorin Nadine Körner wenden.

Kontakt telefonisch unter 03447/89 11 06 oder nadine.koerner@malteser.org .

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.