Pfarrer Uwe Flemming spricht morgen über Gemälde des Lindenau-Museums

Altenburg  Botschaften in Gemälden entschlüsseln

„Flucht nach Ägypten“ von Lorenzo Monaco.

„Flucht nach Ägypten“ von Lorenzo Monaco.

Foto: Bernd Sinterhauf

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Morgen lädt das Lindenau-Museum unter dem Motto „Kunst und Glaube“ um 18.30 Uhr in die Sammlung früher italienischer Malerei ein. Viele der dort ausgestellten Tafeln haben in ihrer Entstehungszeit im Rahmen liturgischer Handlungen wichtige Funktionen innegehabt. Sie luden zu Gebet und religiöser Erbauung ein.

Die beiden Gemälde des Malers Lorenzo Monaco, die das Museum besitzt, bergen Botschaften über das Verhältnis von Mensch und Gott am Ende des Mittelalters. Um die Botschaften zu entschlüsseln, wurde mit Pfarrer Uwe Flemming ein Fachmann eingeladen, der viele Jahre in der evangelischen Kirchgemeinde Altenburg tätig war. Im Gespräch mit Kustos Benjamin Rux wird er die für Betrachter oft verborgenen Bedeutungen der Bilder offenlegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren