Wie ein schlechter Witz: Jana Borath über Dauerfehler und gute Ratschläge

Wie in anderen Ländern Schulanfang gefeiert wird, kann ich nicht einschätzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aber in Ostdeutschland war er stets eine große Nummer – ich erinnere mich an meinen eigenen noch sehr lebhaft – und er ist es auch heute noch. Was toll ist, schließlich markiert der Übertritt vom Kindergarten in die Schulzeit einen neuen Lebensabschnitt für alle Kinder. Ein Ereignis, das gefeiert werden muss. Die hiesigen Grundschulen kommen diesem Bedürfnis sehr gerne nach. Jede im Altenburger Land lässt sich für ihre Abc-Schützen stets Besonderes einfallen. In Gößnitz war der Umzug der Schulanfänger durch die ganze Stadt der Hit. Angeführt von den Spielleuten und angespornt vom Jubel der Gößnitzer Einwohnerschar ließen sich neue, und schon ein bisschen schwere Ranzen noch einmal so leicht gen Schulhaus tragen. Und jetzt das Aus nach 25 Jahren für eine Veranstaltung, die Groß und Klein in der Pleißestadt so viel Spaß bescherte. Aus versicherungstechnischen Gründen. Schade, dass das kein Witz ist. Und wirklich dürftig, dass das Landratsamt nach der Entdeckung seines eigenen Dauerfehlers lediglich gute Ratschläge für die Gößnitzer Grundschule parat hat, wie sie das Problem auf die Schnelle hätte selbst lösen können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.