27. Saale-Orla-Schau in Pößneck voraussichtlich mit mehr als 120 Ausstellern

Pößneck  Bauen, Auto, Garten und heimische Tierwelt vom 17. bis 19. Mai in der Shedhalle und auf dem Viehmarkt

Schwerpunkte der Saale-Orla-Schau in Pößneck sind Bauen und Sanieren.

Schwerpunkte der Saale-Orla-Schau in Pößneck sind Bauen und Sanieren.

Foto: Marius Koity

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der diesjährigen und nunmehr 27. Saale-Orla-Schau (17. bis 19. Mai) werden „voraussichtlich mehr als 120 Aussteller“ teilnehmen. Um die 100 hätten die Messe bereits fest gebucht. Dieser Anmeldestand entspreche den Vorjahresanmeldungen um diese Zeit. Neben langjährigen Ausstellern seien auch neue dabei. Das teilte die RAM Regio Ausstellungs-GmbH aus Erfurt auf Anfrage mit, die die Messe im Auftrag des Saale-Orla-Kreises und der Stadt Pößneck organisiert.

Die Saale-Orla-Schau findet wie seit 2004 in der Shedhalle und auf dem Viehmarkt in Pößneck statt. (Zuvor, von 1993 bis 2003, wurde sie an fünf verschiedenen Standorten in Neustadt abgehalten.) Eröffnung ist am 17. Mai, 13 Uhr. Am Samstag und Sonntag sind dann Gäste jeweils ab 10 Uhr willkommen. An allen drei Tagen ist 18 Uhr Schluss. Der Eintritt ist frei.

Neben der Shedhalle werden zwei 300 Quadratmeter große Zelte als überdachte Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche zur Verfügung stehen. Unter freiem Himmel werden bewährte Bereiche wie Auto und Garten nicht fehlen. Schwerpunkt der Messe seien nach wie vor die Themen Bauen und Sanieren.

Erstmals finde eine Sonderschau zur heimischen Tierwelt statt. Hierbei stelle der Arbeitskreis Teichgebiet Dreba-Plothen des Naturschutzbundes „einerseits die Auswirkungen des Umweltschutzes auf die heimische Tierwelt vor, andererseits gibt es reichlich Informationen zur Thüringer Fauna“, vom Fisch über den Biber bis zur Feldlerche als Vogel des Jahres 2019, so RAM Regio.

Von den fünf kostenlosen Vereinsständen seien nur drei in Anspruch genommen worden – vom 1. SV Pößneck, dem Kleingärtner-Regionalverband Orlatal und dem Förderverein Bleiloch-Hohen­wartestausee. Ein von Gerda Gabriel moderiertes Bühnenunterhaltungsprogramm mit einheimischen Künstlern und Gruppen, ein Kinderfest und ein Fußballturnier in Regie des Bildungswerkes Blitz runden die Saale-Orla-Schau ebenso ab wie kostenlose Vorträge und vielfältige gastronomische Angebote.

www.saale-orla-schau.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren