Anwohner und Feuerwehr helfen: Rettungsdienst auf Weg zu Einsatz im Schnee festgefahren

red
Das Rettungsdienstfahrzeug hatte sich festgefahren.

Das Rettungsdienstfahrzeug hatte sich festgefahren.

Foto: News5/ Fricke

Hirschberg.  Ein Einsatzteam des Bayerischen Roten Kreuzes hat sich in Ostthüringen im Schnee festgefahren. Anwohner und Feuerwehr halfen, das Fahrzeug zu befreien.

Zu einem besonderen Einsatz für den Rettungsdienst ist es Sonntag in Sparnberg, einem Ortsteil der Stadt Hirschberg (Saale-Orla-Kreis), gekommen.

Ein Einsatzteam des Bayerischen Roten Kreuzes wurde zu einem Einsatz gerufen. Auf dem Weg zum Patienten fuhr sich das Fahrzeug an einem Berg fest und konnte ohne Hilfe nicht weiter kommen.

Anwohner halfen, das Fahrzeug aus dem Schnee zu befreien, damit es weiter zu dem Patienten fahren kann. Auch die Feuerwehr wurde hinzugerufen.

Dank der Hilfe konnte das Fahrzeug seine Fahrt fortsetzen und kam rechtzeitig bei dem Patienten an.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.