Bad Lobenstein/Schleiz. Mit der Puppe im Rollstuhl soll die Kindersendung inklusiver werden. Eine Entscheidung, die auch im Saale-Orla-Kreis begrüßt wird.

Die Bewohner der Sesamstraße sind aus den meisten Kinderzimmern nicht wegzudenken. Seit 50 Jahren flimmern die Folgen mit Ernie und Bert, Grobi, Elmo und dem Krümelmonster auf den deutschen Fernsehern. Nun zieht eine neue Figur in die Sesamstraße ein. Elin ist ein junges und wissbegieriges Mädchen, das auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Damit soll die Kindersendung inklusiver werden. Eine Entscheidung, die auch im Saale-Orla-Kreis begrüßt wird.