Der Polizeibericht für den Saale-Orla-Kreis vom Wochenende

| Lesedauer: 3 Minuten

Schleiz  Vom Keller-Einbruch bis zur Unfallflucht hatten die Beamten zu tun.

Die Polizei hatte auch dieses Wochenende im Saale-Orla-Kreis einiges zu tun.

Die Polizei hatte auch dieses Wochenende im Saale-Orla-Kreis einiges zu tun.

Foto: Marvin Reinhart

Auto war nicht zugelassen

Ebersdorf: Die Polizei beendete am Sonnabend in Ebersdorf die Fahrt eines 59-jährigen Mannes. Dieser war gegen 16.30 Uhr mit seinem VW Polo in der Empestraße in eine Verkehrskontrolle gekommen. Dabei mussten die Polizisten feststellen, dass das Auto weder für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen noch pflichtversichert gewesen ist. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Einbruch in einen Keller

Gräfenwarth: Im Zeitraum vom 13. zum 20. Februar wurde durch unbekannte Täter in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Staumauer eingebrochen, teilte die Polizei am Wochenende mit. Den Ermittlungen zufolge wurden Spirituosen im Wert von etwa 200 Euro entwendet. Teile der Beute konnte der Eigentümer in einem Gebüsch unweit des Mehrfamilienhauses auffinden. Die Flaschen waren allerdings bereits geleert. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei entgegen.

Vorfahrt nicht beachtet

Zollgrün: Zum Zusammenstoß zwischen einem Traktor und einem Pkw Opel kam es am Sonnabend in Zollgrün. Gegen 12 Uhr bog laut Mitteilung der Polizei der 19-jährige Traktorist, der zwei Anhänger im Schlepp hatte, zwischen Bürgerhaus und Kirche nach links auf die Landesstraße ab, um dann weiter in Richtung Gewerbegebiet an der Kapelle zu fahren. Dabei übersah er offenbar den auf der Hauptstraße aus Richtung Gefell kommenden Opel. Dessen 50-jähriger Fahrer konnte nicht mehr den Zusammenprall mit dem linken hinteren Rad des ersten Anhängers verhindern. Bei dem Aufprall wurde der Opel-Fahrer leicht verletzt. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden.

Unfallflucht auf Parkdeck

Bad Lobenstein: Zu einer Unfallflucht kam es am Freitag auf dem Parkdeck des Einkaufszentrums in der Bad Lobensteiner Heinrich-Behr-Straße. Die 36-jährige Fahrerin eines roten Opel Astra hatte gegen 16 Uhr ihr Auto abgestellt. Als sie gegen 16.45 Uhr zurückkam, bemerkte sie Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite. Diese wurden laut Mitteilung der Polizei offenbar durch ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken verursacht. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, möchte sich an die Polizei wenden. Immerhin entstand ein Sachschaden von geschätzten 2500 Euro.

Nach Alkoholtest droht Bußgeld

Oppurg: Am Freitag gegen 14 Uhr kontrollierten Polizisten auf der Bundesstraße 281 in Oppurg den Fahrer eines VW. Bei dem 35-jährigen Mann konnte laut Polizeibericht Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz aufgenommen. Den 35-Jährigen erwarten nun ein Bußgeld von 500 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Verkehrszentralregister.