Handbremse vergessen: Auto bleibt in Bad Lobenstein zwischen zwei Bäumen stecken

Bad Lobenstein.  Weil ein Autofahrer vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen, machte sich das Fahrzeug selbstständig. Die Straße musste für eine Stunde voll gesperrt werden.

In Bad Lobenstein hat ein Autofahrer vergessen, die Handbremse anzuziehen. (Symbolbild)

In Bad Lobenstein hat ein Autofahrer vergessen, die Handbremse anzuziehen. (Symbolbild)

Foto: imago

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weil der Fahrer eines Renault am Donnerstag in Bad Lobenstein vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen, fiel der Wagen eine Böschung hinunter. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Renault-Fahrer gegen 14 Uhr an der Quelle in der Straße der Jugend in Bad Lobenstein angehalten.

Daraufhin fiel das Auto die Böschung hinab und blieb zwischen zwei Bäumen stecken. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Damit das Auto von der Böschung wieder auf die Straße gelangen konnte, musste die K 564 für eine Stunde voll gesperrt werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen:

Bei einem Unfall auf der A4 bei Gotha wurden vier Menschen teils schwer verletzt

Ein Motorradfahrer stürzte bei seiner Fahrt durch den Jagdbergtunnel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.