Schönbrunner Autozulieferer ETM in vorläufiger Insolvenz

Peter Hagen
| Lesedauer: 2 Minuten
Die Firma etm in Schönbrunn ist spezialisiert auf die Teilelieferung für die Automobilindustrie insbesondere bei Luftführungssystemen. Der allgemeine Produktionseinbruch in der Autobranche hat nun auch Auswirkungen auf den Zulieferer.

Die Firma etm in Schönbrunn ist spezialisiert auf die Teilelieferung für die Automobilindustrie insbesondere bei Luftführungssystemen. Der allgemeine Produktionseinbruch in der Autobranche hat nun auch Auswirkungen auf den Zulieferer.

Foto: Peter Hagen

Schönbrunn  Die Restrukturierung des Unternehmens mit 400 Mitarbeitern im Saale-Orla-Kreis soll fortgesetzt werden. Der Insolvenzverwalter zeigt sich optimistisch.

Das Unternehmen Engineering Technologie Marketing (ETM) in Schönbrunn befindet sich aktuell in wirtschaftlicher Schieflage, soll aber durch ein Insolvenzverfahren beim laufenden Restrukturierungs- und Sanierungsprozess unterstützt werden. Dies haben das Unternehmen und der Insolvenzverwalter am Freitag mitgeteilt.

Vorläufiges Insolvenzverfahren

Über das Vermögen der GmbH war mit Beschluss des Amtsgerichts Gera am vergangenen Mittwoch das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet worden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Rolf Rombach, Gründer und Inhaber von Rombach Rechtsanwälte, aus Erfurt bestellt, der mit seinem Sanierungsteam umgehend die Arbeit aufgenommen habe. Die 1999 gegründete Firma ETM ist auf die Herstellung von Bauteilen und Systemen aus Kunststoff für die Automobilindustrie spezialisiert. Hauptfokus des Unternehmens sei die Unterstützung der CO₂-Reduzierung durch hochentwickelte Motorbeatmungsteile für Turbolader-Motoren. Ergänzt wurde dies seit 2020 durch Werkstoff-Neuentwicklungen, um Recycling-Werkstoffe und Bio-Kunststoffe in verschiedenen Industrien auch außerhalb der Automobilbranche einzusetzen.

Derzeit über 400 Beschäftigte

Die Firma ETM beschäftigt aktuell 405 Mitarbeiter und 22 Auszubildende. „Ich habe bei der ETM Engineering Technologie Marketing sehr gute Strukturen vorgefunden. Durch einen sehr starken Abbruch der Abrufe seitens der Kunden in den letzten Monaten kam die ETM in eine wirtschaftliche Schieflage“, erklärt Rombach.

Der Geschäftsbetrieb werde im vollen Umfang fortgeführt. Das Unternehmen befinde sich in einem "erfolgreichen Restrukturierungsprozess, der durch einen sehr kurzfristigen, nicht vorhersehbaren Umsatzeinbruch im August, verstärkt fortgesetzt im September und Oktober, ausgebremst wurde", erklärte ETM-Geschäftsführer Ingo Wirth. "Wir haben uns dazu entschlossen, den Restrukturierungs- und Sanierungsprozess unter Insolvenzschutz konsequent zu Ende zu bringen", so dessen positive Aussicht.