Kinderstimmen, ein mysteriöser Trank und mitreißende Tänze

Heiligenstadt.  Ein festliches Programm erwartet die Besucher des Eichsfelder Kulturhauses im Advent.

Zum Konzert mit dem MDR-Kinderchor lädt das Eichsfelder Kulturhaus ein.

Zum Konzert mit dem MDR-Kinderchor lädt das Eichsfelder Kulturhaus ein.

Foto: Andreas Lander

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Pünktlich zum ersten Advent startet das Kulturhaus mit seinem Programm in die schönste Zeit des Jahres. Am Sonntag können sich die Eichsfelder mit dem Weihnachtskonzert „Sind die Lichter angezündet“, das der MDR-Kinderchor präsentiert, auf das Fest einstimmen. Zu hören sind Weihnachtslieder aus Mitteldeutschland und der Welt. Schon zur beliebten Tradition geworden ist in Heiligenstadt auch das gemeinsame Weihnachtsliedersingen des Chores mit den Konzertbesuchern nach dem Auftritt im Foyer. Auch das wird nicht fehlen. Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr. Karten gibt es für 20 und 22 Euro.

Der nächste Höhepunkt lässt nicht lange auf sich warten und folgt am Nikolaustag, Freitag, 6. Dezember. Dann gibt es um 19.30 Uhr die Show „A Musical Christmas“. „Stimmungsvolle Musik gehört zur Weihnachtszeit wie duftendes Gebäck, funkelnde Lichterpracht und knisterndes Kaminfeuer“, sagt Werkleiterin Cathleen Köchy. Mit einer gut abgestimmten Mischung bekannter Musicals und einem Potpourri der schönsten Weihnachtslieder will das internationale Musical-Ensemble ein besonderes Gefühl entfachen.

Eine Gala zur Weihnachtszeit

Für die seit Jahrzehnten beliebte „Weihnachtsgala“ ist in diesem Jahr eine zweite Veranstaltung geplant, und zwar am Samstag, 14. Dezember, um 19.30 Uhr. Die erste Vorstellung ist laut Köchy bereits ausverkauft. Unter dem Motto „Das Adventsfest der Gefühle“ hat Michael Hirte Gäste eingeladen. Angesagt haben sich Mara Kayser, Ronny Weiland, Simone Oberstein und die Mario-Frank-Band.

„The 12 Tenors“ sind bei dem großen Adventsprogramm ebenfalls dabei und entfachen mit Leidenschaft, Esprit und viel Gefühl am Mittwoch, 18. Dezember, um 19.30 Uhr ein musikalisches Feuerwerk.

Weihnachtszeit ist Familienzeit und erfährt mit einem gemeinsamen Theaterbesuch noch einmal einen anderen Höhepunkt. Und der könnte am Donnerstag, 19. Dezember, um 16 Uhr gesetzt werden. Dann gibt es fantastische Abenteuer, vergiftetes Obst und einen mysteriösen Trank – im Musical „Schneewittchen“.

Kurz vor dem Fest, am 22. Dezember, 15 Uhr, erwartet die Gäste Weihnachtsstimmung pur mit der „Russischen Weihnachtsrevue“ aus Wladimir. Russische Gesänge, mitreißende Tänze und Brauchtum in Originalkostümen lassen buchstäblich die Schneeflocken fallen.

Eintrittskarten für die Veranstaltungen gibt es an der Theaterkasse des Eichsfelder Kulturhauses, 03606/608060, dienstags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr, freitags von 9 bis 16 Uhr, zusätzlich an den Montagen im Advent, 9 bis 16 Uhr, sowie online unter www.eichsfelder-kulturhaus.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.