1,25 Kilogramm schwere Marone bei Tautenhain gefunden

Tautenhain  Über eine reiche Pilzernte freuten sich Jana Sörgel und ihr Sohn Aaron (8) am Montag beim Pilzesammeln.

Jana Sörgel und ihr Sohn Aaron haben diese prachtvolle Marone gefunden. 

Jana Sörgel und ihr Sohn Aaron haben diese prachtvolle Marone gefunden. 

Foto: Jana Sörgel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Und wie Sohnemann Aaron feststellte, sei das Prachtexemplar von einer Marone exakt der hundertste Pilz gewesen, den man gefunden habe. Stolze 1,25 Kilogramm brachte der Speisepilz auf die Waage, war etwa 30 Zentimeter hoch und hatte einen Kappendurchschnitt von 25 Zentimetern. Wie Jana Sörgel, Inhaberin der Tautenhainer Kanone berichtet, war das mit Abstand der größte gefundene Pilz. „Ansonsten habe man zum Beispiel zahlreiche Maronen gefunden, die aber allesamt recht klein waren“, erzählte sie.

Die Pilzkennerin, die ihre Pilzstelle im Tautenhainer Revier nicht nennen möchte, war in den letzten drei Wochen dreimal auf erfolgreicher Pilzsuche. Die Sachkenntnis über die Pilzarten habe sie übrigens von ihrem Vater Stefan Sörgel erlangt, mit dem sie als Kind oftmals auf Pilzsuche gewesen sei. Aber auch die Gäste des Hotels und Gasthofes können sich auf den Genuss der Exemplare freuen. „Wir haben gerade Wildwoche und da passen Pilze natürlich hervorragend zu den Speisen“, so Janas Sörgel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.