15. Auflage für den Eisenberger Kinderkleiderbasar

Eisenberg.  Am 28. März in der Stadthalle. Organisatoren können Räume wieder kostenfrei nutzen.

Die Räume für den nächsten Kinderkleiderbasar in Eisenberg sind gesichert. Per Beschluss hat der Kulturausschuss des Eisenberger Stadtrates die Möglichkeit geschaffen, dass die Organisatorinnen des Eisenberger Kinderkleiderbasars wiederum die Stadthalle kostenfrei nutzen können.

Die 15. Auflage des Eisenberger Kinderkleiderbasars ist für den 28. März vorgesehen. Von den Einnahmen soll auch diesmal eine Kindereinrichtung in der Kreisstadt mit einer Sachspende unterstützt werden. In der Vergangenheit hatten die Organisatorinnen Jeannette Lippold, Nadine Fernandez-Cabello und Ulrike Reinicke aus den Erlösen regelmäßig Kindereinrichtungen mit Spenden im Wert von etwa 500 Euro gefördert.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.