Nach Corona-Erkrankung: 40 Reichenbacher in Quarantäne

Reichenbach / Hermsdorf.  Grund ist Corona-Fall im Dorf. Eine Arztpraxis in Hermsdorf geschlossen.

In der Gemeinde Reichenbach im Saale-Holzland-Kreis sind 40 Bewohner wegen eines Corona-Falls unter Quarantäne gestellt worden.

In der Gemeinde Reichenbach im Saale-Holzland-Kreis sind 40 Bewohner wegen eines Corona-Falls unter Quarantäne gestellt worden.

Foto: Andreas Schott

Wegen eines Dorfbewohners, der am Corona-Virus erkrankt ist, sind 40 weitere Bewohner von Reichenbach im Saale-Holzland-Kreis an der Grenze zum Kreis Greiz unter Quarantäne gestellt worden. Den Corona-Fall in Reichenbach hat die Pressestelle des Landratsamtes am Samstagabend bestätigt. Der Betroffene gehöre zu den bisher drei festgestellten und bereits bekannt gegebenen Personen im Landkreis, die mit dem Virus infiziert sind.

Ramelow: „Wir fahren Bevölkerungsschutz auf Sicht“

In Quarantäne nach Vereinssitzung

Die Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft Hermsdorf, zu der die Gemeinde Reichenbach gehört, bestätigte auf Nachfrage, dass 40 Dorfbewohner in Quarantäne seien. Alle seien gemeinsam mit dem Erkrankten in einer Vereinsversammlung gewesen, berichtete Constance Möbius. Deshalb sei vom Gesundheitsamt die Quarantäne angeordnet worden.

Bewohner von Hermsdorf berichteten am Samstag, dass der Erkrankte wegen Erkältungssymptomen eine Arztpraxis in Hermsdorf aufgesucht habe. Die sei danach geschlossen worden. Dass eine Arztpraxis in der Stadt Hermsdorf geschlossen wurde, bestätigte die VG-Vorsitzende gleichfalls.

Live-Blog Coronavirus: Alle Veranstaltungen über 50 Personen verboten - Jena schließt alle Restaurants

Interaktive Karte: So verbreitet sich das Coronavirus in Deutschland

Coronavirus in Thüringen: Hier finden Sie alle Informationen