A-Capella-Musik von Renaissance bis Jazz auf Schloss Crossen

Crossen.  Das Ensemble Nobiles aus Leipzig ist am 18. September unter freiem Himmel im Innenhof von Schloss Crossen zu erleben.

Das Ensemble Nobiles ist am 18. September auf Schloss Crossen zu erleben.

Das Ensemble Nobiles ist am 18. September auf Schloss Crossen zu erleben.

Foto: Christian Wolf

Nach dem verspäteten aber erfolgreichen Saisonstart mit Gunther Emmerlich Anfang September wartet an diesem Freitag ein weiteres Konzerterlebnis auf Schloss Crossen. Das Ensemble Nobiles, ein Vokalquintett mit Wurzeln im Leipziger Thomanerchor, tritt am Freitag unter freiem Himmel im Innenhof des Schlosses auf.

Paul Heller (Tenor), Christian Pohlers (Tenor), Benjamin Mahns-Mardy (Bariton), Lukas Lomtscher (Bassbariton) und Lucas Heller (Bass) blicken auf ein mehr als zehnjähriges künstlerisches Schaffen zurück. Bei nationalen und internationalen Wettbewerben wurde das Ensemble Nobiles ausgezeichnet, unter anderem mit ersten Preisen beim 9. Deutschen Chorwettbewerb 2014 in Weimar, 2016 in Graz/Österreich und 2019 in Tampere/Finnland.

Volkslieder aus allen Jahrhunderten

In Crossen wollen die fünf jungen Herren beweisen, dass sie von der Renaissance bis zum Jazz alle Stile beherrschen. Gesungen werden Volkslieder aus allen Jahrhunderten bis zu brandneuen Arrangements, die auf der neuen CD „voll x lied” im Oktober erscheinen werden. In ihren Liedern von Orlando die Lasso, Friedrich Silcher, Irving Berlin und vielen anderen gehe es – natürlich – um Liebe und Herzschmerz, aber auch um Schabernack und Nonsens.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es für das Konzert nur einen limitierten Vorverkauf von 90 Karten, denn bei Regenwetter wird das Konzert in den Festsaal vom Schloss verlegt, der dann unter den anzuwendenden Abstandsregeln nicht mehr Besucher zulässt. Bei schönem Wetter, und die Prognosen stehen gut, sind weitere 50 Karten an der Abendkasse erhältlich. Alle Besucher müssen sich in eine Kontaktliste eintragen.

Konzert am Freitag, 18. September, Beginn 18 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr, freie Platzwahl. Karten vorab unter Telefon 036693/259977 oder Abendkasse

Zu den Kommentaren