Apfelschau mit 100 Sorten in Gernewitz

Gernewitz.  Zur Veranstaltung des Streuobstnetzwerks Ostthüringen gibt es in Gernewitz auch Tipps für die Baumpflege rund ums Jahr

Zur Apfelausstellung können Interessierte eigene Früchte zur Sortenbestimmung mitbringen.

Zur Apfelausstellung können Interessierte eigene Früchte zur Sortenbestimmung mitbringen.

Foto: Andreas Bayer

Das Streuobstnetzwerk Ostthüringen lädt am Mittwoch, 28. Oktober, zu einer Ausstellung mit 100 Apfelsorten in das Strohatelier nach Gernewitz ein. Aufgrund der Umstände könne es dieses Mal kein „normales“ pomologisches Seminar geben, bei dem man lernt, Apfelsorten zu bestimmen, so Koordinatorin Ariane Viller. Stattdessen könnten Interessierte bei der Apfelschau eigene Früchte mit den gezeigten Sorten vergleichen.

Der Pomologe Hans-Jürgen Mortag ist vor Ort, hilft bei der Bestimmung und habe Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene parat. „Parallel dazu werden wir als Netzwerk über die optimale Baumpflege rund ums Jahr informieren und beraten“, so Ariane Viller. Dazu stehe sie als Baumwartin, die hauptberuflich Obstbaumpflege durchführt, bereit. Exponate, Tipps, Fotos und Pflegepläne werden dabei sein, Werkzeuge und Hilfsmittel werden gezeigt. Eigene Fotos könnten mitgebracht und erste Hilfen gegeben werden. „Wenn jemand ein Bäumchen gekauft hat, wird der Pflanzschnitt gleich gemacht.“ Grundlagen zur Veredlung und zur eigenen Edelreisergewinnung im Januar und Februar würden ebenfalls vermittelt. Auch eigene Garten- und Anlagenplanungen mit Obst könnten am Mittwoch in Gernewitz besprochen werden.

Apfel-Ausstellung und Tipps zur Baumpflege am Mittwoch, 28. Oktober, 16.30 bis 18.30 Uhr, Strohatelier Gernewitz, direkt neben dem Hofladen. Nur mit Anmeldung bei Ariane Viller unter Telefon 0151-56 11 97 11 oder E-Mail an streuobst@laendlichekerne.de