Thüringen muss sich aus Sicht des Naturschutzbundes Nabu noch besser auf ein Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf einstellen. Positiv sei, dass der Freistaat als einziges Bundesland vor dem ersten Wolfsvorkommen einen Managementplan erarbeitet habe.

Jena. Die Regierung müsse jedoch schnellstens eine Entschädigungsrichtlinie erarbeiten, forderte der Nabu gestern zum heutigen "Tag des Wolfes" in Jena. Er beklagte eine unzureichende Unterstützung von Weidetierhaltern und fehlende Bildungsprojekte zum Thema Wolf.