Eisenberg. Die Linke versorgte die Passanten am Montagvormittag mit heißem Tee um ins Gespräch zu kommen

Unter dem Motto „Heisser Tee gegen kalte Füße und soziale Kälte“ schenkte die Partei Die Linke am Montagvormittag an der Rudolf-Breitscheid-Straße in Eisenberg in der Einkaufspassage zwischen den Geschäften heißen Tee an Passanten aus. Ziel sei es auch, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und von ihren Anliegen zu erfahren. Steffen Much, Fraktionsvorsitzender im Stadtrat Eisenberg und stellvertretender Vorsitzender im Kreistag Saale-Holzland-Kreis, berichtete, dass die Möglichkeit zum Austausch gut angenommen werde. Aufgrund der Uhrzeit seien vor allem ältere Menschen angetroffen worden, die bereits früh ihre täglichen Erledigungen dort machten.