Quirla. Traditionsbewusste Thüringer können erstmals auch ein Urteil über Bratwürste mit Wildfleisch fällen

Während anderswo zum 1. Mai Arbeiterlieder gesungen werden, Gewerkschaften und Vertreter von Parteien mehr Freiheiten und höhere Löhne für die Arbeitenden einfordern, dreht sich in Quirla wieder einmal alles um die Grillspezialität der Thüringer: die Rostbratwurst. Sieben fleischverarbeitende Unternehmen aus Ostthüringen wollen auf dem Gelände des Truck Stop in Quirla wieder wissen, wer die beste Bratwurst produziert, eine unabhängige Jury aus Vertretern der kommunalen Politik und der Wirtschaft nimmt die Bewertungen vor.