Mit Bravour bestanden

Bester Modellbau-Azubi kommt aus Silbitz

Silbitz/Crossen.  Industrie- und Handelskammer ehrt Franz Karl Weigel für exzellente Leistungen.

Ronny Keppler, Ausbildungsleiter der Silbitz Group GmbH, Absolvent Franz Karl Weigel und Ina Plehn, Klassenlehrerin an der SBBS Technik Gera, zur Festveranstaltung der IHK (von links).

Ronny Keppler, Ausbildungsleiter der Silbitz Group GmbH, Absolvent Franz Karl Weigel und Ina Plehn, Klassenlehrerin an der SBBS Technik Gera, zur Festveranstaltung der IHK (von links).

Foto: Silbitz Group

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der beste Absolvent des Ausbildungsberufes „Technischer Modellbauer in Fachrichtung Gießerei“ kommt in diesem Jahr von der Silbitz Guss GmbH. Franz Karl Weigel ist dafür von der Industrie- und Handelskammer im Rahmen einer Festveranstaltung der Prüfungsbesten ausgezeichnet worden.

Ausbildung vorzeitig beendet

„Als Technischer Modellbauer in der Fachrichtung Gießerei zeichnen, planen, berechnen, prüfen und bauen die Auszubildenden Modelle aus Holz und Kunststoff für den späteren Einsatz in der Gießerei. Durch Drehen, Fräsen, Sägen, Bohren oder Schleifen werden diese in die gewünschte Form gebracht und anschließend mithilfe spezieller Messgeräte kontrolliert“, erklärt Ronny Keppler, Ausbildungsleiter der Silbitz Group GmbH, das Berufsbild. Die dreieinhalbjährige Ausbildung an der Berufsschule SBBS Technik in Gera hatte Franz Karl Weigel bereits im Juni dieses Jahres mit der Gesamtnote „sehr gut“ abgeschlossen – aufgrund der exzellenten schulischen und praktischen Leistungen um ein halbes Jahr verkürzt. Mit Bravour meisterte er seine praktische Prüfung, in der er innerhalb von 24 Stunden nach gegebenen Aufgaben ein komplettes Modell anfertigte und dabei Protokoll über die einzelnen Handlungsschritte führte. Im Anschluss musste er sich noch vor der Prüfungskommission beweisen und seine Vorgehensweise sowie sein Prüfstück gekonnt verkaufen. Mit der Note 1 schloss er auch dies erfolgreich ab.

Arbeitsvertrag zum erfolgreichen Abschluss

„Das Beste an meinem Beruf sind die kundenbezogenen Modellneubauten und das dahinterstehende Hineindenken in die funktionale Ausarbeitung der verschiedenen Modelle“, erzählt Franz Karl Weigel. Vor allem von seinen Kollegen im Modellbau habe er einige Herangehensweisen und Handgriffe übernehmen und diese in seine Arbeit integrieren können. Mit der Unterzeichnung seines unbefristeten Arbeitsvertrags unterstütze er nun seit Juni tatkräftig die Silbitz Guss GmbH als technischer Modellbauer am Standort Crossen. Auch 2020 stünden bei der Silbitz Group wieder Ausbildungsplätze, unter anderem als Technischer Modellbauer, Gießereimechaniker, Werkstoffprüfer und Zerspanungsmechaniker, zur Verfügung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren