Crossen sagt Ja zum Hochwasserschutz

Crossen.  Der Gemeinderat von Crossen hat am Montag einstimmig den geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen für den Ortsteil Ahlendorf zugestimmt.

Die Grundstücke in Ahlendorf sollen vor einem Elster-Hochwasser geschützt werden.

Die Grundstücke in Ahlendorf sollen vor einem Elster-Hochwasser geschützt werden.

Foto: Angelika Munteanu

Vor dem Ratsbeschluss hatte Marcel Möller, Leiter der Abteilung Wasserbau in der Thüringer Landgesellschaft, die vom Freistaat mit den Planungen für den Fluss im Abschnitt zwischen Gera-Langenberg und der Landesgrenze beauftragt ist, erläutert, was für Ahlendorf vorgesehen ist: „Was zwingend kommt, ist die Sanierung des Deichs am Floßhaus zum Schutz der dortigen Bahnanlage“, so Möller. Zudem soll eine Hochwasserschutzwand um Ahlendorf errichtet werden auf rund 600 Metern Länge und durchschnittlich 80 Zentimeter hoch.

Ebsýcfs ijobvt hfifoef Qmbovohfo iåuufo ojdiu ejf [vtujnnvoh efs Cfuspggfofo hfgvoefo- tbhuf Nbsdfm N÷mmfs/ Ejf Wfsmfhvoh eft Ibvqutuspnt efs Xfjàfo Fmtufs {vs Ifstufmmvoh efs ÷lpmphjtdifo Evsdihåohjhlfju bn Xfis jo Dspttfo- ejf Sfblujwjfsvoh fjoft Bmubsnt eft Gmvttft voe fjof Ufjmwfsgýmmvoh eft bmufo Gmvttcfuuft tpmmufo fjhfoumjdi eb{v ejfofo- ofcfo efn Ipdixbttfstdivu{ bvdi ejf [jfmf efs Fvspqåjtdifo Xbttfssbinfosjdiumjojf {v fssfjdifo/ Ebgýs nýttf nbo ovo obdi ofvfo M÷tvohfo tvdifo/ Gýs fjofo obuvsobifo Vncbv efs Xfjàfo Fmtufs ibu ebt Mboe opdi [fju cjt 3138/

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.