Tausende im Weihnachtstal: Eisenberger Mühltal voller Zipfelmützen

Eisenberg.  Tausende Gäste sind am Samstag unterwegs im Weihnachtstal. Auch am Sonntag erwartet der wohl längste Weihnachtsmarkt Deutschlands viele Besucher.

Rote Zipfelmützen sind auch für die gesellige Runde aus dem Altenburger Land ein Muss beim Weihnachtstal-Besuch.

Rote Zipfelmützen sind auch für die gesellige Runde aus dem Altenburger Land ein Muss beim Weihnachtstal-Besuch.

Foto: Angelika Munteanu

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der wohl längste Weihnachtsmarkt Deutschlands, die vielleicht kleinste Glühweinbude der Welt von Thomas Geiger aus Gera, Alpakas zum Ausführen mit Weihnachtsmützen, handgemachter Schwarzbierlikör, live gesungene Lieder, der einstige Wohnsitz des stärksten Mannes der Welt Milo Barus – tausende Besucher aus ganz Deutschland haben sich am Samstag in das Weihnachtstal 2019 im Eisenberger Mühltal locken lassen. Die meisten von ihnen mit roten Zipfelmützen.

Höhepunkt ist am Nachmittag die Weihnachtstal-Parade auf einer Strecke von etwa acht Kilometern zwischen der Meuschkensmühle in Weißenborn bis zur Robertsmühle am Rand des Eisenberger Ortsteils Kursdorf gewesen. Bis zum späten Abend hießen die Wirte der Mühltalmühlen die Gäste im Weihnachtstal mit Kulinarischem aus der Region willkommen.

Shuttle-Busse zum Weihnachtstal

Am Sonntag lädt das Weihnachtstal ab 10 Uhr bis zum Abend in diesem Jahr noch einmal ein. Zwischen ausgewiesenen Parkplätzen in Eisenberg, Bad Klosterlausnitz und Hermsdorf und den Mühltal-Eingängen in Eisenberg-Kursdorf und Weißenborn sind auf drei Linien Shuttle-Busse der regionalen JES Verkehrsgesellschaft im Einsatz im 15-Minuten-Takt. Eintrittsbändchen gibt es an den Eingängen zum Weihnachtstal in Kursdorf und in Weißenborn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.