Eisenbergs Kantoren-Familie ist nun zu viert

Eisenberg.  Kantor Philipp Popp plant für Eisenberg in der Zeit der Corona-Pandemie abendliches Turmblasen mit der Posaune.

Der Eisenberger Kantor Philipp Popp mit Ehefrau Elisa, der "großen" Tochter Mathilda und dem Neugeborenen Carolin auf einem Spaziergang durch den Schlossgarten.

Der Eisenberger Kantor Philipp Popp mit Ehefrau Elisa, der "großen" Tochter Mathilda und dem Neugeborenen Carolin auf einem Spaziergang durch den Schlossgarten.

Foto: Angelika Munteanu

Das Kantoren-Ehepaar Elisa und Philipp Popp in Eisenberg ist stolz auf seinen Nachwuchs. Gemeinsam mit ihrer „großen“ Tochter Mathilda und der vor wenigen Tagen neugeborenen Tochter Carolin sind sie am Dienstagnachmittag ganz in Familie bei strahlendem Sonnenschein im Eisenberger Schlossgarten spazieren.

Um den Menschen in Eisenberg durch die schwierige Zeit der Corona-Pandemie zu helfen, plant Kantor Popp, künftig täglich nach dem Läuten der Abendglocken Posaunenmusik vom Turm zu spielen: einen Choral, ein Volkslied und eine Abendmusik.

Zu den Kommentaren