Geheime digitale Bausache: Straßenzüge um Funkturm bei Saasa werden Großbaustelle

Eisenberg.  Areal um den Funkturm in Eisenberg wird Großbaustelle.

Der Funkturm in Eisenberg soll aufgerüstet werden.

Der Funkturm in Eisenberg soll aufgerüstet werden.

Foto: Angelika Munteanu

Ab Montag, 2. November, werden Straßenzüge rund um den Funkturm oberhalb des Eisenberger Ortsteils Saasa zur Großbaustelle. Bis zum 30. November soll das Telekomnetz für den Funkturm erweitert werden. Die Bauarbeiten gehen mit Sperrungen – teils halbseitig, teils komplett – für den Fahrzeugverkehr und auch für Fußgänger einher. Betroffen sind Saasa 5, die Mönchsgasse 1, die Saasaer Straße 16 und mit einer Wanderbaustelle die Oberen Zeilbäume.

Wann und wo genau gebaut wird und entsprechend gesperrt sein wird, dazu gab es auf Nachfragen von der Telekom bislang keine detaillierte Auskunft. Und auch nicht dazu, zu welchem Zweck das Telekomnetz am Funkturm ausgebaut wird. Ein Unternehmenssprecher verwies lediglich an das Thüringer Innenministerium weiter. Auch eine Anfrage ans Ministerium wegen dieser „geheimen Bausache“ blieb bisher ohne Antwort.

Digitalfunk soll aufgerüstet werden

Nach Recherchen dieser Zeitung soll offenbar die Infrastruktur für den Digitalfunk am Eisenberger Funkturm und in dessen Umfeld ausgebaut werden für die „Blaulicht-Einheiten“ wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste.