Gut Thiemendorf aus Heideland in Insolvenz

Heideland  Das Amtsgericht Gera hat für die Gut Thiemendorf GmbH & Co. KG das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet. Der Schweinezuchtbetrieb mit fünf Standorten im Saale-Holzland ist zahlungsunfähig.

Die Insolvenz von Gut Thiemendorf in Heideland ist anwaltlich bestätigt.

Die Insolvenz von Gut Thiemendorf in Heideland ist anwaltlich bestätigt.

Foto: Angelika Munteanu

Die Gut Thiemendorf GmbH & Co. KG in Heideland ist zahlungsunfähig. Wie der Geraer Rechtsanwalt Bernd Krumbholz bestätigte, hat das Amtsgericht Gera das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet und ihn zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. „Der Betrieb geht weiter. Die Zahlung der Löhne und Gehälter ist gesichert“, sagte Krumbholz am Freitag.

Er sei jeden Tag mit einem Team vor Ort, um die notwendige Sanierung des Betriebs durchzuführen. Zum Hintergrund der Insolvenz des großen Schweinezuchtbetriebes im Saale-Holzland-Kreis verwies Krumbholz auf die Corona-Pandemie und die Afrikanische Schweinepest und die resultierenden Absatzprobleme beim Schweinefleisch.

Das Ziel sei es, die Arbeitsplätze und das Unternehmen zu erhalten. Der Gläubigerausschuss arbeite konstruktiv und auch die Unterstützung der Hausbank und der Arbeitsagentur sei gegeben, hielt der Anwalt fest.