Haushalt für Crossen erneut auf der Tagesordnung

Crossen.  Nach dem Vertagen: Neuer Anlauf für die Gemeindefinanzen für dieses Jahr.

Die Elsterbrücke zwischen Crossen und Nickelsdorf. Auf Wunsch von Gemeindebewohnern soll denen, die die historische Brücke im Zweiten Weltkrieg vor einer drohenden Sprengung gerettet hatten, ein Gedenkstein gesetzt werden.

Die Elsterbrücke zwischen Crossen und Nickelsdorf. Auf Wunsch von Gemeindebewohnern soll denen, die die historische Brücke im Zweiten Weltkrieg vor einer drohenden Sprengung gerettet hatten, ein Gedenkstein gesetzt werden.

Foto: Angelika Munteanu

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Ich hoffe, dass es mit dem Gemeindehaushalt für dieses Jahr vorwärts geht“, sagt Crossens Bürgermeister Uwe Berndt (Die Linke). In der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss des Gemeinderates am Donnerstag Abend liegt der Haushalt für 2020, der im Dezember wieder von der Tagesordnung der Ratssitzung genommen worden war, wieder auf dem Ratstisch. Zur Vorberatung für die erste Gemeinderatssitzung in diesem Jahr in Crossen am Montag, 27. Januar.

Darüber hinaus wird sich der Ausschuss mit der Auftragsvergabe für eine Machbarkeitsstudie zur Verwertung von Biomasse im Gemeindegebiet befassen. Zur Debatte stehen weiterhin zwei überplanmäßige Ausgaben – zum einen für eine Versicherung, zum anderen für die Gewerbesteuer-Umlage, die die Gemeinde zu zahlen hat. Die Finanzen für die Vorbereitung der 1025-Jahr-Feier in Crossen und ein Gedenkstein für die, die die historische Elsterbrücke in Crossen im Zweiten Weltkrieg vor einer Sprengung bewahrt haben, sind weitere Themen.

Behandelt werden außerdem mehrere Anträge der Fraktion 24. Unter anderem fordert die Gemeinderatsfraktion, dass die Einwohnerversammlung vom Dezember 2019 wiederholt werde müsse, da die Bürger nicht rechtssicher eingeladen worden seien. Zudem fordert die Fraktion 24, dass eine Arbeitsgruppe zu Fragen der Haushaltskonsolidierung eingerichtet werden solle. Bisher befindet sich die Gemeinde allerdings nicht in der Haushaltssicherung, auch wenn die Finanzen knapp sind.

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses in Crossen am Donnerstag, 16. Januar um 19 Uhr im Klubhaus Crossen – Raum Tauchlitz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.