In Eisenberg können auch blutigste Anfänger das Nähen lernen

Eisenberg.  Ilka von Jan hat in der Rosa-Luxemburg-Straße ihre Nähschule „Himmelstern“ eingerichtet

Ilka von Jan hat Anfang des Jahres eine Nähschule in Eisenberg eröffnet. Dort gibt sie Näh- und Handarbeitskurse für Kinder und Erwachsene und erledigt Auftragsarbeiten.

Ilka von Jan hat Anfang des Jahres eine Nähschule in Eisenberg eröffnet. Dort gibt sie Näh- und Handarbeitskurse für Kinder und Erwachsene und erledigt Auftragsarbeiten.

Foto: Susann Grunert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das kleine Nadelkissen, das in der Werkstatt von Ilka von Jan gleich neben der Nähmaschine liegt, hat offensichtlich schon viel erlebt. Die Farbe ist etwas verblichen, an allerlei Stellen wurden Löcher gestopft. „Aber das Kissen halte ich in Ehren, es stammt noch von meiner Großmutter.“

Schon als kleines Kind habe sie Puppenkleider genäht, die Oma bringt der Enkelin das Sticken und Häkeln bei. In Stuttgart lässt sich Ilka von Jan später zur Modedesignerin ausbilden und arbeitet viele Jahre in München für verschiedene Unternehmen in diesem Bereich. Heimweh und ein neues Projekt führen sie 2007 zurück nach Thüringen. Unter dem Namen „Himmelstern“ gründet sie in Jena eine Nähschule, später auch ein eigenes kleines Geschäft. Aus privaten Gründen ist sie mit ihrem Ehemann Anfang des Jahres nach Eisenberg übergesiedelt – und die Nähschule kam mit.

Maximal drei bis vier Teilnehmer pro Kurs

In ihrer Wohnung in der Rosa-Luxemburg-Straße hat sie einen großen, hellen Raum zu ihrer Werkstatt gemacht. An den Wänden stapeln sich die Stoffballen. „Ich mag verspielte und leicht altmodische Muster, gerne farbig, aber nicht kunterbunt.“ Maximal drei bis vier Teilnehmer haben die Kurse für Kinder und Erwachsene in der Himmelstern-Nähschule. „Eine kleine Runde und damit verbunden eine kuschlige und fast familiäre Atmosphäre sind mir sehr wichtig“, betont Ilka von Jan. „Jeder arbeitet schließlich unterschiedlich schnell, und ich möchte mich um jeden kümmern können.“ Außerdem wolle sie ihren Kunden mit der Nähschule einen Ort anbieten, an dem sie der Hektik des Alltags entfliehen und in der Handarbeit Entspannung finden können.

Kinder sind auch über eine krumme Naht glücklich

Willkommen ist jeder, der Interesse und Freude am Nähen hat – „selbst der blutigste Anfänger.“ Wer möchte, kann seine eigene Maschine mitbringen, ansonsten ist sämtliches Material – vom Stoff bis zur Sticknadel – im Kurspreis inbegriffen. Vor allem viele Kinder würden bei Himmelstern ihre ersten Erfahrungen mit dem Nähen machen. „Meine Angebote richten sich an Kinder ab acht Jahren, denn ich glaube, es ist sinnvoll, wenn sie schon etwas selbstständiger sind und auch etwas alleine machen wollen.“ Die Eltern könnten zwar prinzipiell dabei bleiben, ein Muss sei das aber nicht. „Eine Mutti, die eine relativ weite Anfahrt hat, verfrachte ich während des Kurses immer mit einem Buch und einer Tasse Tee auf meine Couch“, erzählt Ilka von Jan lachend.

Genäht wird das, was Spaß macht

Festgelegte Kursinhalte gebe es keine, jeder gestaltet das, was er möchte und kann. „Zum Einstieg nähen wir meist kleine Beutel, ein kleines Portemonnaie, eben etwas Leichtes.“ Damit auch nach der allerersten Nähstunde am Ende ein Ergebnis zu sehen ist. „Selbst wenn die Naht am Anfang vielleicht schief und krumm ist, aber die Kinder sind am Ende immer total stolz, wenn sie etwas selbst genäht haben.“ Der Rest sei Übung, Übung, Übung. Auch wer bereits Erfahrung im Umgang mit der Nähmaschine hat, nun aber gerne Kleidung nähen oder eigene Schnittmuster entwickeln möchte, könne sich an Ilka von Jan wenden.

Die beobachtet seit einigen Jahren, dass das Interesse an Handarbeiten und Selbstgemachtem im Allgemeinen wieder gestiegen ist. „Wenn man einmal selbst ein Kleid oder ein T-Shirt genäht hat, bekommt man ein ganz neues und anderes Verständnis dafür.“ Die Wertschätzung dafür steigt. Sie achte darauf, dass alle Stoffe, die in ihrer Nähschule verwendet werden, auch eine ordentliche Qualität haben. „Schließlich sollen die Sachen, die hier mit Liebe gemacht werden, auch lange halten.“

Aktuell finden Kurse immer montags und freitags, auf Anfrage auch samstags statt. Während der Schulferien gibt es gesonderte Termine. Weitere Informationen im Internet unter www.himmelstern.de sowie unter Telefon 0176/21 96 09 77

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren