Kinder sammeln Müll in Kischlitz

Kischlitz  Die jüngsten Dorfbewohner haben die Sammelaktion in ihrem Ort sogar selbst organisiert.

Zwei Stunden lang befreiten die Kinder und Jugendlichen im Alter von vier bis elf Jahren die Straßenränder von Kischlitz vom Müll.

Zwei Stunden lang befreiten die Kinder und Jugendlichen im Alter von vier bis elf Jahren die Straßenränder von Kischlitz vom Müll.

Foto: Petra Krumbholz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nicht nur meckern, sondern machen – das nahmen sich die Kinder von Kischlitz zu Herzen. „Sie fahren jeden Tag mit dem Schulbus durch den Ort und haben dadurch deutlich ­gesehen, wie viel Müll überall an den Straßenrändern einfach ­entsorgt wird“, erzählt Petra Krumbholz aus dem Ort.

Es sei ihre Enkelin Julia gewesen, die schließlich die Initiative ergriff: „Sie hatte die Idee für eine Müllsammelaktion und hat dazu Einladungen an alle anderen Kinder von Kischlitz verschickt“, so die stolze Oma. Mindestens sechs Kinder, vielleicht sogar mehr, so Petra Krumbholz, trafen sich dann an einem Samstag, um dem Müll in Kischlitz den Kampf anzusagen. An die zwei Stunden waren die Mädchen und Jungen im Alter von vier bis elf Jahren unterwegs. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Sechs große Müll­säcke sind gefüllt worden, dazu wurden eimerweise leere Flaschen aufgesammelt. Man habe bereits früher im Ort ähnliche Sammelaktionen organisiert, meint Petra Krumbholz. Solch ein eigenständiger Einsatz der Kinder für Kischlitz sei aber eine Premiere gewesen, die bestimmt wiederholt werden wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.