Lions laden zum Benefizmehrkampf: Nur noch zwei Plätze frei

Eisenberg  Am Freitag messen sich Teams regionaler Unternehmen und Verwaltungen im Eisenberger Stadion. Die Erlöse fließen in diesem Jahr ans Tierheim in Eisenberg.

Mitglieder des Lions-Clubs Eisenberg ließen sich von Doreen Rheinländer (2. von rechts) durch das Tierheim-Gelände führen. Mit den Erlösen vom zweiten Benefizmehrkampf am Freitag soll unter anderem das Dach des Gebäudes neu gedeckt werden, das hier im Hintergrund zu sehen ist und in dem unter anderem die Katzen leben.

Mitglieder des Lions-Clubs Eisenberg ließen sich von Doreen Rheinländer (2. von rechts) durch das Tierheim-Gelände führen. Mit den Erlösen vom zweiten Benefizmehrkampf am Freitag soll unter anderem das Dach des Gebäudes neu gedeckt werden, das hier im Hintergrund zu sehen ist und in dem unter anderem die Katzen leben.

Foto: S. Grunert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Freitag lädt der Lions-Club Eisenberg wieder zum gemeinsamen Sporteln für den guten Zweck ein. 14 Uhr startet der zweite Benefiz-Mehrkampf für regionale Unternehmen im Eisenberger Stadion.

„16 Teams haben sich schon angemeldet“, sagt Präsidentin Borghild Voigt. Dazu gehören die Waldkliniken Eisenberg, die Stadtwerke, die Silbitz Group und der ZWE. Auch die freiwillige Feuerwehr, die Stadt Eisenberg, das Landratsamt und die Stadt Bürgel schicken Teams in den Wettstreit. „Für Kurzentschlossene gibt es noch zwei Plätze“, sagt René Fischer vom Lions-Club. Bis spätestens Mittwoch sollte eine Anmeldung per E-Mail erfolgen. Gefordert werden ein 100-Meter-Lauf, Weitsprung, ein 800-Meter-Lauf, Kugelstoßen und eine 4x100-Meter-Staffel. Jedes Team teilt diese fünf Disziplinen auf mindestens vier Teilnehmer auf.

„Alle Preise werden in diesem Jahr vom Fitnessclub Elan gestiftet“, sagt Borghild Voigt. Die Kindertanzgruppe des Fitnessclubs wird auch die Siegerehrung, die gegen 17.30 Uhr geplant ist, umrahmen.

Alle Startgelder fließen in die Kasse des Eisenberger Tierheims. „Danke, dass sie sich in diesem Jahr für uns entschieden haben“, freute sich Doreen Rheinländer, Vorsitzende des Tierschutzvereins Saale-Holzland, der das Tierheim betreibt, am Montag bei einem Vor-Ort-Termin. Denn der Verein muss ein Großprojekt stemmen: „Im Prinzip sind die Dächer aller ­Gebäude hier undicht“, so Doreen Rheinländer. Im Herbst soll auch dank Fördermitteln vom Land damit begonnen werden, die wichtigsten Reparaturen auszuführen. Dazu gehören neben den Dächern der Büros auch die des Hauptgebäudes, in dem unter anderem die Katzen untergebracht sind. „In dieses Projekt würden dann auch Ihre Spendengelder fließen“, so Doreen Rheinländer zu den Mitgliedern des Lions-Clubs.

Benefiz-Mehrkampf am Freitag, 30. August, 14 bis 18 Uhr, Stadion Eisenberg. Anmeldung unter www.lions-eisenberg.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren