Märchenhafte Weihnachten zum dritten Advent in Alt-Meusebach

Alt-Meusebach  Mittelalterdorf verwandelt sich wieder in eine zauberhafte Welt.

Als Höhepunkt des Meusebacher „Weihnachten im Fackelschein“ gilt das Aufsteigen der Ballons in Form von Sternenschweifen.

Foto: Veit Höntsch

Mit dem „Märchenhaften Weihnachten im Fackelschein“ im Alt-Meusebacher Mittelalterdorf sind wieder besonders die kleinen Besucher angesprochen.

Mit Frau Holle, dem zaubernden Knecht Ruprecht bis hin zum ewig grummeligen Grinch sind am 3. Advent ab 15 Uhr erneut die bekannten und beliebten Figuren im Mittelalterdorf vereint. Selbst die gute, weil Süßigkeiten verteilende Hexe spaziert durch die Landschaft.

Während Waldelfe Karen mit ihren Ponys zahlreiche Kinderherzen höher schlagen lässt, können andere wiederum einen Blick in die Weihnachtsmannwerksatt wagen. Diese ist im alten Wehrturm untergebracht und die Tür einen Spalt geöffnet.

Auf der kleinen Bühne wird ein Kurzprogramm der Musikschule Fröhlich mit weihnachtlicher Musik die entsprechende Stimmung herbei zaubern. Dazu trägt sicher auch der Glühweinduft, welcher durch das Mittelalterdorf zieht, bei. Mit einer Kurzgeschichte ist auch in diesem Jahr das Kasperletheater vertreten. Später, wenn die Feuerschalen und Fackeln entzündet sind und ihre Wirkung erzielen, treten die Rodschen Möhrenschaber in Aktion und musizieren frech-fröhlich drauf los.

Frisch gebackene Waffeln, mit Puderzucker, Schokolade oder Marmelade bestrichen, rufen regelrecht „vernasch‘ mich“, während wenige Meter weiter Roster und Brätel auf den Verzehr warten.

Mit Einbruch der Dunkelheit steigen beim Glockenklang wieder zahlreiche heliumgefüllte Ballons gen Himmel. Die Wunderkerze bildet den Sternenschweif, und die letzten Wunschzettel dürfen natürlich auch noch daran befestigt werden. Ein kleiner Bücherstand sowie weihnachtliche Basteleien sind gleichfalls Bestandteil für das „Märchenhafte Weihnachten im Fackelschein“ am 16. Dezember ab 15 Uhr.

Die Organisatoren wünschen den Besuchern wieder auf einen unterhaltsamer Nachmittag in Alt-Meusebach.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.