Meinung: Mehr Motivation geht nicht

Susann Grunert über Kristina Vogel, die nach dem Spitzensport eine neue Berufung gefunden hat.

Susann Grunert ist Redakteurin in der OTZ-Lokalredaktion Eisenberg.

Susann Grunert ist Redakteurin in der OTZ-Lokalredaktion Eisenberg.

Foto: Florian Girwert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kristina Vogel hat in ihrem Sport alles erreicht, weil sie dafür gebrannt hat. Umso verständlicher wäre es gewesen, wenn sie sich nach ihrem Unfall und den tragischen Konsequenzen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hätte. Wenn sie mit ihrem Schicksal gehadert hätte, weil ihr dieses Leben und die Erfolge durch die Unachtsamkeit eines Dritten genommen wurden.

Doch aufzugeben ist für sie keine Option. Der Plan hat sich geändert – na, und? Dann geht es fortan eben hier entlang. Vogel setzt sich seit ihrem Unfall für die Rechte von Behinderten ein, wurde letztes Jahr in den Stadtrat von Erfurt gewählt und ist als Rednerin eine Wucht – für ihren Vortrag in Eisenberg gab es stehenden Applaus.

Anderen ihre Geschichte zu erzählen, um sie zu motivieren, darin hat sie eine neue Berufung gefunden. Damit geht zwar auch Verantwortung und Druck einher, ein anderer, als sie ihn aus dem Sport kennt. Gleichzeitig sei es aber ein wunderbares Privileg, wenn man Leute durch seine Geschichte inspirieren könne, einfach, weil man so ist, wie man ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren