Mobile Jugendarbeit stellt sich in Eisenberg vor

Am Busplatz Eisenberg halten nicht nur Busse, es ist auch was los für junge Leute – zumindest am 27. Januar.

Am Busplatz Eisenberg halten nicht nur Busse, es ist auch was los für junge Leute – zumindest am 27. Januar.

Foto: Angelika Munteanu

Eisenberg.  „Mampf & Mukke“ am Freitag auf dem Eisenberger Busplatz

„Mampf & Mukke“ heißt der Hashtag, unter dem Akteure der mobilen Jugendarbeit Saale-Holzland am Freitag, 27. Januar, ein offenes Angebot für Kinder und Jugendliche ab etwa zehn Jahren unterbreiten. Es gibt Essen, Spielaktionen und verschiedene Stände. Ziel der Auftaktveranstaltung sei es, mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen sowie die mobile Jugendarbeit bekannter zu machen und Interessierten näher zu bringen, erklärt Sandra Kramer vom Bildungswerk Blitz.

So werden am Freitag u.a. Vertreter vom Verein Ländliche Kerne, dem Bildungswerk Blitz und dem Christlichen Verein Junger Menschen Stadtroda dabei sein. Einmal im Monat soll die Veranstaltung an unterschiedlichen Orten stattfinden. So ist unter anderem am 24. Februar in Hermsdorf ein weiteres Treffen geplant, im März soll die Veranstaltung dann in Kahla sein.

Freitag, 27. Januar, 13-16.30 Uhr, Busplatz Eisenberg