Musik und Weihnachtsambiente für Senioren von Bad Klosterlausnitz

Drehorgelspieler Michael Schneider kommt als „Mr. Evergreen“ nach Bad Klosterlausnitz.

Drehorgelspieler Michael Schneider kommt als „Mr. Evergreen“ nach Bad Klosterlausnitz.

Foto: Jens König

Bad Klosterlausnitz.  Ältere Damen und Herren des ASB-Pflegeheims in Bad Klosterlausnitz bekommen eigenen Adventsmarkt

In der kommenden Woche wird es im Senioren- und Pflegeheim „Am Lindenplatz“ in Bad Klosterlausnitz besonders vorweihnachtlich: Wie der Träger, der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) mitteilt, wird auf der Terrasse der Einrichtung von Dienstag, 29. November, bis Freitag, 2. Dezember, ein hauseigener Adventsmarkt stattfinden, zu dem die Bewohner des Hauses und ihre Angehörigen eingeladen sind. „Es gibt Rostbratwürste, Krapfen, Waffeln, Plätzchen, Stollen, Glühwein, Kaffee und viele andere Leckereien“, teilt Ulrike Pohl von der ASB-Verwaltung mit.

Der Drehorgelspieler kommt

Auch ein kleines Unterhaltungsprogramm wurde zusammengestellt: Am Dienstagnachmittag ist ab 15 Uhr der Erfurter Drehorgelspieler „Mr. Evergreen“ zu Besuch, der musikalisch auf die Weihnachtszeit einstimmen wird. Am Mittwoch zur gleichen Uhrzeit erhalten die Bewohner des Pflegeheims und ihre Gäste Besuch von der Hainspitzer Chorgemeinschaft, am Donnerstag wird der Alleinunterhalter Dieter Seiffert ebenfalls ab 15 Uhr musizieren. Am Freitag kommen sowohl der Weihnachtsmann als auch der Posaunenchor zum Lindenplatz.

Die Organisation dieser Woche wird unter anderem von der Gemeinde Bad Klosterlausnitz unterstützt, die für den Adventsmarkt fünf Buden gratis zur Verfügung stellt.

„Für unsere Bewohner ist dies alles kostenlos“, teilt Ulrike Pohl weiterhin mit und ergänzt: „In diesem Jahr sind auch die Angehörigen eingeladen, welche gegen eine Spende für das Kinderhospiz Mitteldeutschland ebenfalls alle Köstlichkeiten genießen können.“

Auch ein Glücksrad gebe es, dessen Gewinne von den Mitarbeitern mitgebracht oder gebastelt und auch der Kreuzapotheke sowie dem Globusmarkt Hermsdorf finanziell unterstützt wurden.