Fröhliche Klänge im Advent

Musikschüler konzertieren in der Eisenberger Stadtkirche

Eisenberg.  Volles Programm der Kreismusikschule zur Weihnachtszeit im Jubiläumsjahr. Auftakt am 7. Dezember in Eisenberg.

Zum Jahresabschluss bietet die Musikschule am 7. Dezember wie schon im Vorjahr den Zuhörern in der Eisenberger Stadtkirche eine musikalische Leistungsschau des Könnens ihrer Schüler.

Zum Jahresabschluss bietet die Musikschule am 7. Dezember wie schon im Vorjahr den Zuhörern in der Eisenberger Stadtkirche eine musikalische Leistungsschau des Könnens ihrer Schüler.

Foto: Angelika Munteanu

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In ihrem 25. Jubiläumsjahr lädt die Kreismusikschule im Dezember zu verschiedenen Konzerten und Veranstaltungen im Saale-Holzland ein: Zum Auftakt erklingt am Samstag, 7. Dezember, um 16 Uhr zum traditionellen Konzert im Advent in der Eisenberger Stadtkirche „St. Peter“ am Markt. Schüler aus Eisenberg, Hermsdorf und als Gäste die Stadtrodaer „Flitzebögen“ sind dabei. Konzertieren wird auch das Ensembles „Patchwork & Friends“ unter Leitung von Romy Mäder und mit Unterstützung der neuen Geigenlehrerin Jera Rot aus Eisenberg. Blockflöten- und Akkordeonensemble, Gitarrenensemble, Querflötentrio, Klarinetten- und Saxophontrios sowie Solisten an Klavier und Orgel werden zum Jahresabschluss ihr Können präsentieren. Im vielfältigen Programm erklingen traditionelle und moderne Weihnachtslieder, Werke von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann, Arcangelo Corelli sowie Filmmusiken.

Weitere Auftritte der Musikschüler gibt es am Dienstag, 10. Dezember, um 18 Uhr in der Stadtkirche Kahla mit dem Blasorchester Leuchtenburg-Sound, den Leuchtenburg-Kids und Bläserklassen des Leuchtenburggymnasiums. Vom 16. bis zum 20. Dezember gibt es eine Adventsmusikwoche in der Außenstelle in Stadtroda mit täglichen Aktionen. Zur Rock-Why-Nacht am Sonntag, 15. Dezember, um 16 Uhr im Wasserturm Eisenberg rocken die Bands der Musikschule den 3. Advent mit ihren Hits und rockig-weihnachtlichen Songs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren