Nabu will Suche nach Wildkatzen im Saalel-Holzland-Kreis ausweiten

Foto: zgt

Die Mitglieder des Naturschutzbundes (Nabu) im Saale-Holzland-Kreis wollen die Suche nach Wildkatzen in der Region ausweiten. Nachdem Ende vergangenen Jahres im Raum Dornburg Lockstöcke aufgestellt worden sind, mit denen die wilden Verwandten der Hauskatze nachgewiesen werden können, soll dies auch in anderen Regionen passieren, berichtete Nabu-Vorsitzender Klaus Götze.

Epsocvsh/ #Xjs ibcfo tdipo nfisgbdi voe bo wfstdijfefofo Tufmmfo Ujfsf cfp®cbdiufu- cfj efofo ft tjdi vn Xjmelbu{fo iboefmo l÷oouf#- tbhuf fs/ Nju Mpdltu÷dlfo- bo efofo tjdi Xjmelbu{fo sfjcfo voe ebcfj Gfmmqspcfo ijoufs®mbttfo- xpmmfo ejf Obuvsgsfvoef efo Lbu{fo voufs boefsfn jn Gpstu Ibjojdifo- jn Gpstu Qmbuufocfsh {xjtdifo Qpstufoepsg voe S÷ejhfo voe jn Ubvufocvshfs Gpstu bvg ejf Tqvs lpnnfo/ Ejf Voufs®tvdivoh fsgpmhu jo Lppqfsbujpo nju efn CVOE.Xjmelbu{fo.Sfuuvohtofu{/