Pflaumenmus fürs Opferdenkmal

Frauenprießnitz  Frauenprießnitz270 Euro kamen aus dem Pflaumenmus-Verkauf beim Druschfest auf dem Rentamt-Gelände in Frauenprießnitz zusammen. Jörg-Uwe Weber aus Frauenprießnitz, der mit seiner Tochter und seinem Enkel 60 Kilogramm Mus verkaufte, reichte ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

270 Euro kamen aus dem Pflaumenmus-Verkauf beim Druschfest auf dem Rentamt-Gelände in Frauenprießnitz zusammen. Jörg-Uwe Weber aus Frauenprießnitz, der mit seiner Tochter und seinem Enkel 60 Kilogramm Mus verkaufte, reichte die Summe noch am gleichen Abend an Oleg Baun von der Pfingstgesellschaft Frauenprießnitz weiter.

Das Geld kommt mit in den Spendentopf für die Erneuerung der Tafel am Denkmal der Opfer der beiden Weltkriege. Eine der Tafeln löste sich im Sommer 2018 aus der Verankerung und zerfiel in 1.000 Einzelteile. Knapp 3.000 Euro werden für die neue Tafel benötigt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.